Hier bringt München Glück:

Jeder hat ein bisschen Glück verdient. In München kann man sich an verschiedenen Orten davon sogar ganz einfach eine Portion kostenlos abholen. Wir vom Brunnenhof kennen die glücklichen Orte und schicken unsere Gäste gerne dorthin:

Glückslöwen
Vor der Residenz in der Residenzstraße stehen sie – die vier Glückslöwen. Die echten Münchner gehen nicht daran vorbei, ohne die Schnauzen auf dem Schild unter den Löwen zu berühren. Schließlich soll das wirklich Glück bringen!

Fischbrunnen
Manche werfen in den Fischbrunnen am Marienplatz Münzen, um sich Wünsche zu erfüllen. Aber nur ein echter Münchner weiß, dass allein das Waschen des eigenen Geldbeutels im Fischbrunnen – und das am Aschermittwoch – wirklich Wirkung zeigt. Nämlich ein volles Portemonnaie.

Heilige Mundita
Sind Sie eine Single-Frau und wünschen sich einen Partner? Dann wenden Sie sich doch an die Heilige Mundita im Alten Peter am Rindermarkt 1. Hier bekommt man von dieser Reliquie Unterstützung bei der Suche nach dem passenden Gegenstück.

Onuphrius-Mosaik
Blicken Sie dem Onuphrius mal in die Augen. Und schon sind Sie der Legende nach einen ganzen Tag lang vor allem Unheil geschützt. Das Mosaik finden Sie an der Fassade des Hauses Marienplatz 17.

Julia Statue
Direkt am Alten Rathaus (Marienplatz 15) steht die Bronze-Julia. Sie verspricht gleich doppelt Glück in der Liebe und im Leben: Beim Streicheln der inzwischen schon blankpolierten Brust und beim Ablegen von Blumen in Julias Arme.

Wildschwein
Reiben Sie dem „Sitzenden Keiler“ vor dem Jagd- und Fischereimuseum in der Neuhauser Straße 2 mal über die Schnauze. Und schon haben Sie Ihr Glückskonto aufgefüllt und fühlen sich richtig toll.