Neue bayerische Küche.

Hach – wir sind neu verliebt. In „Irmi“. Das ist ein Restaurant, das so ganz anders ist als das übliche bayerische Restaurantangebot. Das spürt man sofort, wenn man reinkommt ins „Irmi“. Direkt um die Ecke vom Brunnenhof hat hier im Hotel Le Méridien ein neues Restaurant der Münchner Gastroszene eröffnet. Schick, äußerst großzügig, überraschend und trotzdem absolut zum Wohlfühlen. Was sicher auch am extrem netten und aufmerksamen Personal liegt. Der erste Eindruck wird aber nochmals um Längen übertroffen: Irmi kann wirklich kochen. Liebevoll in Emaille-Töpfchen angerichtet kommen die Speisen frisch auf den Tisch. Klar: Schnitzel ist ein Klassiker. Aber den kann nicht jeder. Irmi schon. Sie kann aber noch mehr! Ob das extrafrische Rindertartar vom Simmemtaler, der ofengeröstete Tafelspitz, der duftend-knusprige Wammerl-Krustenbraten mit den unvergesslichen Spinatknödeln… es war alles ein Gedicht. Und damit man die Irmi garantiert nicht vergisst, hat sie am Ende nochmal alles gegeben und uns einen Kaiserschmarrn auf den Tisch gezaubert, der sich unserer Meinung nach „bester Kaiserschmarrn der Stadt – wenn nicht sogar von Bayern“ nennen darf. Wir kommen wieder und empfehlen unseren Gästen die „Irmi“ auf das Wärmste!

$$$ (von 5)

Irmi München
Goethestraße 4
80336 München